Psychologische Beratung

In der psychologischen Beratung geht es darum, persönliche und zwischenmenschliche Schwierigkeiten und Herausforderungen in den verschiedenen Lebensbereichen zu erkennen, zu erklären und zu bewältigen. Sofern Sie keine länger dauernde Therapie brauchen, sich aber ein Gespräch mit einer aussen stehenden Fachperson wünschen, um ein Problem/Anliegen zu besprechen, so ist die psychologische Beratung geeignet.

Mögliche bereits unternommene Lösungsbemühungen werden innerhalb der Beratung gemeinsam beurteilt und alternative Strategien erarbeitet. Eine Beratung hat immer eine Veränderung zum Ziel und kann kurzfristig unangenehm sein. Aber langfristig können Beratungsgespräche zu mehr Lebensqualität und somit zu erhöhter Lebenszufriedenheit führen.

Eine psychologische Beratung dauert in der Regel zwischen drei und zehn Sitzungen.

Mögliche Beratungsschwerpunkte:

Psychische Schwierigkeiten

  • Ängste (z.B. Prüfungsängste, Zukunftsängste, soziale Ängste)
  • Traurigkeit / Deprimiertheit
  • Antriebs-, Lust- und Interessenlosigkeit
  • Gefühl der Leere
  • Perspektivenlosigkeit
  • Gefühl der Blockade
  • Gefühl der Ausweglosigkeit
  • Gefühl der Wertlosigkeit
  • Suchtprobleme
  • Umgang mit eigener körperlicher Erkrankung/Behinderung

Krisensituationen

  • Schwierigkeiten bei der Verarbeitung eines schlimmen Ereignisses (z.B. Unfall, sexueller Missbrauch, körperliche/verbale Gewalt, Zeugin/Zeuge eines schlimmen Ereignisses)
  • Überforderung auf Grund eines kritischen Lebensereignisses (z.B. Todesfall, Krankheitsdiagnose)
  • Hilflosigkeit bei anhaltender Gewalt
  • Überforderung mit aktueller Lebenssituation
  • Burn-out (Gefühl „ausgebrannt“ zu sein)
  • Verunsicherung in Umbruchsituationen / Entscheidungsschwierigkeiten
  • Arbeitslosigkeit
  • Umgang mit einer Krankheit oder Behinderung
  • Sinnfragen

Identitätsprobleme

  • Wunsch nach Neuorientierung und Persönlichkeitswachstum
  • Entdecken verborgener Bedürfnisse und Fähigkeiten
  • Homo-/ Bisexualität / Transidentität (Transsexualität) – Identitätsunsicherheit
  • Orientierungskrisen / Entscheidungsschwierigkeiten
  • Schwierigkeiten mit dem Älterwerden

Probleme im zwischenmenschlichen Bereich

  • Beziehungsprobleme
  • Beziehungslosigkeit
  • Kontaktschwierigkeiten
  • Soziale Ängste
  • Gefühl eine Aussenseiterin/ein Aussenseiter zu sein
  • Gefühl der Abhängigkeit
  • Eifersucht
  • Verlustängste
  • Trauer bei Verlusterlebnissen, Trennung, Scheidung
  • Entscheidungsschwierigkeiten

Umgang mit Problemen/Krankheiten nahestehender Personen

  • Schwierigkeiten im Umgang mit einer nahestehenden, psychisch kranken Person (z.B. Depressionen, Angsterkrankungen, Essstörungen, Suchtproblematik)
  • Schwierigkeiten im Umgang mit einer nahestehenden, körperlich kranken oder behinderten Person (z.B. Krebserkrankungen, Hirnschlag mit Sprachlosigkeit und Lähmungen, Paraplegie, Parkinson, Alzheimer)

Informationsbedürfnis

Sie wünschen sich Informationen:

  • über verschiedene Beratungs- und Therapieformen, wissen jedoch noch nicht, ob Ihr Anliegen beratungszugänglich ist oder ob Sie eher eine Therapie in Erwägung ziehen sollen
  • über spezifische Beratungs- oder Therapiestellen
  • über das Vorgehen bei psychologischen Notfällen
  • über Selbsthilfegruppen

 

Eine weitere WordPress-Seite